FAQ

Oft gestellte Fragen

OASIS ist "verschwunden"

Access ist äußerst empfindlich - um nicht zu sagen zickig - wenn es um Fehler im Zusammenhang mit COM-Add-Ins geht. Dabei lassen sich trotz peniblem Exception-Handling leider nicht alle Fehler tatsächlich abfangen.
  1. Überprüfen Sie in den Access-Optionen (unter AddIns), ob OASIS lediglich deaktiviert wurde.
    Oft lässt sich OASIS hier einfach wieder aktivieren.
  2. Hilft 1. nicht, lässt sich OASIS über einen Engriff in die Registry wieder aktivieren.
    Im Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Office\Access\AddIns\oasis_svn.OASIS muss der Wert für "LoadBehavior" auf "3" stehen.

Exportierte Dateien enthalten Sonderzeichen oder unerwarteten Inhalt

Es kommt hin und wieder vor, dass in den von OASIS exportierten Dateien Unicode-Sonderzeichen enthalten sind, die einen erfolgreichen Import verhindern.
Auch enthalten Dateien in seltenen Fällen Inhalte, die eigentlich nicht erwartet wurden. So werden in exportierten Abfragen bisweilen Felder mit angegeben, die im SQL eigentlich nicht abgefragt wurden.

Prüfen Sie zunächst, ob dieses Verhalten auch auftritt, wenn das Objekt (Formular, Bericht, Abfrage, Modul) über die undokumentierte Funktion "SaveAsText" exportiert wurde.

Wird ein Objekt über "SaveAsText" korrekt exportiert, von OASIS aber nicht, könnten Einstellungen zum Thema "Bereinigen" eine Rolle spielen. Schalten Sie testweise jede Art von Dateibereinigung ab (Bereinigen, NoSaveCTI, Kompatibilitätsmodus, UTF-8)

Projekt angeblich kennwortgeschützt

Aus unerfindlichen Gründen meldet Access beim Export eines Moduls, das aktuelle Projekt wäre durch ein Kennwort geschützt - obwohl dies definitiv nicht der Fall ist.

Anwender berichten, dass folgende Schritte dieses Fehlverhalten beseitigen:

  • Öffnen Sie im VB-Editor die Eigenschaftsseite des aktuellen Projektes
  • Auf der Seite "Schutz" stellen Sie den Cursor in das Feld "Kennwort"
  • Geben Sie nichts in das Feld ein und schließen Sie den Dialog mit "OK"

Prüfen Sie ggf., ob Module über die undokumentierte Funktion "SaveAsText" fehlerfrei exportiert werden können.

Detaillierte Fehlerinformationen

Um detaillierte Informationen beim Auftreten von Fehlern zu erhalten, schreibt OASIS eine ganze Menge an Informationen in das Windows-interne Debug-Protokoll.

Um diese Protokoll einsehen und - wenn erforderlich - versenden zu können, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  • Laden Sie sich "DebugView" aus der SysInternals-Reihe von Microsoft herunter.
  • Starten Sie zunächst DebugView
  • Starten Sie nun Access, öffnen Sie dann Ihr Projekt und führen Sie die Schritte aus, die zum Auftreten des Fehlers führen.

Das Protokoll lässt sich Speichern und als Mail versenden. Bei der Suche nach der Ursache eines Fehlers ist dieses Protokoll extrem hilfreich!
Ebenfalls sehr hilfreich ist die jeweilige Einstellungsdatei zum aktuellen Projekt. Diese finden Sie als Datei datenbankname.oasis im gleichen Verzeichnis wie die Datenbankdatei.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.